Kurzreise in der Schweiz: Wallfahrtskirche Hergiswald 3. Oktober 2020

Am 3. Oktober 2020 sind wir nach Hergiswald gereist. Dabei haben wir uns mit der Reformation und der Gegenreformation in der Schweiz beschäftig. Dass auch hier, in dieser schmucken Kirche am Fusse des Pilatus, die europäischen Grabenkämpfe zwischen Katholiken und Reformierten ihre Spuren hinterlassen haben, zeigt die Stiftung der Loretokapelle durch niemand geringeres, als den französischen Sonnenkönig Ludwig XIV. 

Die Wallfahrtskirche von Hergiswald präsentiert sich dem Besucher äusserlich als einfach Kirche mit breitem Walmdach. Erst beim Betreten der Kirche zeigt sich die ganze Pracht barocker Kirchenausstattung mit deckenhohen Altarbildern, Figurengruppen und einer unvergleichlichen Bilderdecke aus 324 Einzelbildern. Wenn Sie mehr zur Baugeschichte und zur Ausstattung der Kirche erfahren möchten, konsultieren Sie hier einen Beitrag von Fabian Felder. 

Gemäss dem barocken Diktum "Gelassenheit und Lebensfreude" haben wir nach der Führung in der Kirche das traumhafte Herbstwetter bei Kaffee und Süssspeisen auf der Terrasse des Gästehauses Hergiswald genossen und diskutiert, geplaudert und gelacht.