Entdecken Sie mit uns eine touristisch in weiten Teilen unbekannte und geheimnisvolle Gegend im südlichen Balkan. Die Reise hat ihren Schwerpunkt bei den mittelalterlichen Klöstern Serbiens und Montenegros, die an der Grenze zwischen dem Heiligen Römischen Reich und dem Papst auf der einen Seite und dem byzantinischen Reich und der Orthodoxie auf der anderen Seite eine einzigartige Mittlerrolle eingenommen haben. Gleichzeitig werden wir auch die Möglichkeit haben, die faszinierenden Landschaften zwischen der Donau und der Adria zu entdecken und die serbische und montenegrinische Küche kennenzulernen. Die vielfältige Küche des Balkans und seine bekannte Gastfreundschaft, gute Gespräche in der Gruppe und das kulturelle Erlebnis der Reise sorgen für Unterhaltung und Genuss. Es gibt viele kunsthistorische Höhepunkte auf dieser Reise. Wir erwähnen hier nur die Klöster Gradac und Sopoćani aus dem 13. Jh. Die Fresken auf den Wänden und die Ikonen im Inneren von Sopoćani zählen zu den schönsten mittelalterlichen serbischen Malereien. Bemerkenswert ist auch das Kloster Studenica, das Malereien aus dem 13. und 14. Jahrhundert vereint und Grablege und Gründungsort der Nemanjiden-Dynastie wurde. An diesem Ort lernen wir nicht nur zu verstehen, wie das mittelalterliche Serbische Königreich entstanden ist, sondern wir lernen auch die Künstler der Milutin-Schule kennen, die zu den frühesten

Hofkünstlern der Geschichte zählen und deren Namen sogar überliefert wurden. Ein Foto des weissen Engels aus dem Kloster Mileševa gehört in jeden serbischen Haushalt. Auch wir kommen an diesem Kloster vorbei und werden einen Blick auf den himmlischen Boten werfen. Nach dieser Reiseetappe haben wir uns Ruhe am Skutarisee und an der

montenegrinischen Mittelmeerküste in Budva verdient. Dort steht unsere Reise ganz im Zeichen der Entspannung.

REISEROUTE: Flug Zürich – Belgrad (2 Übernachtungen) | Kirche des Hl. Sava in Belgrad | Fruška Gora mit Kloster Hopovo | Petrovaradin (Novi Sad) | Oplenac | Kloster Studenica (1 Übernachtung) | Kloster Gradac | Kloster Sopoćani | Zlatibor (1 Übernachtung) | Nova Varoš | Prijepolje (1 Übernachtung) | Kloster Mileševa | Kolašin (1 Übernachtung) | Virpazar/ Skutarisee | Budva (2 Übernachtungen) | Rückflug Kotor – Belgrad – Zürich.

Studenica.jpg
belgrad.jpg
Moraca Freske_edited.jpg
Balkan.png

Kunsthistorische Reise zu den bedeutendsten Klöstern des Südbalkans 

4. - 11. Juli 2022

 

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN & PREISE

 

  • Linienflug Zürich - Belgrad - Zürich 

  • Inlandsflug Kotor (Tivat) - Belgrad 

  • Unterkunft in 4**** Hotels

  • Fahrt im komfortablen Reisebus ab Belgrad (Serbien)

      bis Budva (Montenegro)

  • Alle Mahlzeiten während der Reise

  • Deutschsprachige Reiseleitung

  • Kunsthistorische Begleitung durch Fabian Felder 

  • Stadtrundfahrt Belgrad

  • Eintritte und Führungen in allen Klöstern der Reise: Kloster Studenica (UNESCO Weltkulturerbe). Kloster Gradac, Kloster Mileševa, Kloster Ravanica.

  • Besichtigung eines Weingutes mit Weinprobe und einem traditionellen serbischen Mittagessen. 

  • Bootsfahrt auf dem Skutarisee

8 Reisetage, all-inclusive. Preis bei der Doppelbelegung des Zimmers Fr. 2‘780.- | Zuschlag Einzelzimmer Fr. 270.-