Brescia, Franciacorta und Bergamo
Eine kurze Reise in die Lombardei mit Kultur, Gastronomie und schönen Landschaften
25. – 27. Oktober 2022

Tag 1, 25. Oktober

Wir reisen um 08:00 ab Basel SBB mit dem Bus nach Brescia ab. Nach der Ankunft im eleganten Hotel Palazzo Novello in Monticello, einem ruhigen Städtchen bei Bergamo, geniessen wir eine Pause im Garten des Hotels, bevor wir Sie zu den architektonischen Schätzen Brescias führen. Wir besichtigen die Piazza della Loggia und die Kirche San Francesco d`Assisi. Der Klosterkomplex San Salvatore ist wegen seiner architektonischen Vielfalt unterschiedlichster Bauepochen von der Antike bis zur Renaissance, bekannt. Der Überlieferung nach, ist San Salvatore der Ort, an dem Desiderata, die Ehefrau Karls des Großen, nach der Auflösung der Ehe 771 lebte. Nach dem Spaziergang geniessen wir einen Aperitivo an der Piazza Paolo VI vor dem Duomo Vecchio und anschliessend ein gemeinsames Essen.

Tag 2, 26. Oktober

Nach dem Frühstück reisen wir für einen gemütlichen Tag in die Franciacorta ab. Franciacorta ist eine Region, die für die Herstellung des gleichnamigen Weines berühmt ist, den Franciacorta DOCG. Aber nicht nur: prachtvolle Hügel, kulturelle und geschichtsträchtige Orte prägen dieses Gebiet zwischen Brecia und dem Lago d'Iseo. Auf dem Programm steht die Besichtigung der Abtei S. Nicola in Rodengo Saiano. Sie wurde vor dem Jahr 1050 von Cluniazensern in strategischer Lage vor den Toren der Stadt gegründet und erlebte als Station für Pilger goldene Zeiten. Die wichtigsten Künstler aus dem Raum Brescia waren hier tätig. Napoleons Machtergreifung besiegelte den Niedergang der Abtei. Sie wurde in einen Bauernhof umgewandelt. Besonders prachtvoll sind die drei Kreuzgänge und die Kirche S. Nicola.

Nach dem Mittagessen fahren wir weiter durch die Franciacorta und erreichen Lago d`Iseo. Wir geniessen einige entspannte Stunden im malerischen Ort am Iseosee bevor wir an den Gardasee fahren und Sirmeone, eine Halbinsel, die schon von den Römern bewohnt wurde, besichtigen. Wir besuchen die am Ufer des Sees thronende Burg von Sirmeone. Das Städtchen ist sehr hübsch und es überrascht deswegen kaum, dass Maria Callas sich hier ein Refugium kaufte. Die Villa schauen wir uns gern an. Nach unserer Rückfahrt ins Hotel folgt bereits das letzte gemeinsame Nachtessen in Monticello.

Tag 3, 27. Oktober

Nach dem Frühstück verlassen wir Brescia und reisen nach Bergamo. Die mit der Seilbahn erreichbare alte Oberstadt Città Alta ist von kopfsteingepflasterten Straßen und venezianischen Mauern geprägt. Hier befinden sich auch der Dom, sowie die romanische Basilika Santa Maria Maggiore und die Cappella Colleoni, eine Kapelle mit Fresken aus dem 18. Jahrhundert von Giovanni Battista Tiepolo.

Nach dem Mittagessen haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Fakultativen bieten wir auch einen Besuch der Accademia di Carrara an, die mit einer wunderbaren Sammlung venezianischer und lombardischer Kunst aufwartet: Carlo Crivelli, Lorenzo Lotto, Giovanni Battista Moroni und Andrea Mantegna. Nach einem letzten Kaffee reisen wir nach Basel zurück, wo wir um ca. 19:00 Uhr ankommen werden.

 

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN & PREISE

  • Reise im komfortablen Reisebus

  • 2 Übernachtungen im Hotel Palazzo Novello bei Brescia mit Frühstück

  • alle Hauptmahlzeiten

  • Nichtalkoholische Getränke

  • alle Eintritte und Führungen gemäß Programm

  • Reiseleitung Kojich & Felder Reisen zur Kunst

  • Preis pro Person bei Doppelbelegung des Zimmers: Fr. 980.-​​, Zuschlag Einzelzimmer: Fr. 120.-

  • Upgrade Suite*: pro Person, bei Doppelbelegung der Suite: Fr. 100.- 

  • Upgrade Suite bei Einzelbelegung: Fr. 220

   *  ​Bei der Anmeldung für eine Suite bitte im Kommentarfeld angeben.   

      Erhältlich sind 3 Suiten. 

brescia.jpeg
iseosee-montisola.jpeg
SirmioneCastle.jpeg
Bergamo.jpg
Palazzo_Novello_Hotel-Montichiari-Aussenansicht-1-581164.jpeg
Palazzo_Novello.webp
Palazzo_Novello-2019113_suite.webp