Palladio, Palazzi e Prosecco

21. - 25. März

Spätestens mit der Eroberung von Konstantinopel durch Mehmed II. wurde den Venezianern klar, dass sie zukünftig nicht lediglich alle Karten auf den Meereshandel setzen können. Nicht nur vom Osten sah sich die Lagunenstadt in ihrer Machtstellung bedroht, denn im Westen begann zur gleichen Zeit der Aufstieg Mailands. Folglich erkannten die Venezianer, dass sie die Sichtbarkeit ihrer Macht und wirtschaftlichen Präsenz auch in der Poebene zu festigen hatten. In diesem Sinne liessen die herrschenden Familien repräsentative, prächtige Villen auf der Terraferma errichten und dehnten ihren Einfl uss von der Lagune auf das Festland aus. Als prominentes Beispiel gilt es hierbei auf die heute noch bestehende Villa in Maser zu verweisen, welche für den Adligen Daniele Barbaro errichtet wurde und sicherlich eines der Highlights unserer Reise markieren wird. Der Devise folgend ‚bauen wie die alten Römer’, ist diese venezianische Machtdemonstration mit ihren Repräsentationsbauten nicht zu denken ohne ihren wichtigsten Protagonisten, den Architekten Andrea Palladio. 

Während der 5-tägigen Reise besichtigen wir die Villa Barbaro sowie andere schöne Bauten im Umkreis von Vicenza. Viele davon haben heute eigene renommierte Prosecco-Anbauten. Wir wohnen in der Stadt Vicenza, welche oftmals übersehen wird, aber ein absolutes Juwel hinsichtlich der Architektur ist und auch eine gastronomische Hochburg bildet.

 

Reiseroute:

Basel, Vicenza, Venedig, Palladio-Villen im Veneto, Vizenza, Basel

Falls Sie einen Blick ins detaillierte Reiseprogramm werfen möchten, zögern Sie bitte nicht, uns unter info@reisenzurkunst.ch zu kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

Eingeschlossene Leistungen:

  • Reise im komfortablen Reisebus (Stiefvater Gruppe)

  • 4 Übernachtungen in einem zentralgelegten 4**** Hotel in Vicenza mit Frühstücksbuffet

  • Alle Hauptmahlzeiten und Getränke in ausgesuchten Restaurants

  • Eintritte und Führungen gemäss Programm (siehe Detailprogramm)

  • Kunsthistorische Begleitung durch Lorella Forcella, Kunsthistorikerin.

  • Reiseleitung durch "Kojich Reisen zur Kunst"

Pauschalpreis: Fr. 1,850.- bei Doppelbelegung des Zimmers (EZZ: Fr. 180)