Der Stammtisch

Dieses Bild wurde nach einem langen Mittagessen, während einer unserer Toscanareise aufgenommen. Seit dann haben wir die Idee, auch hier in Basel einen geselligen Rahmen zu schaffen. Unser Ziel ist es, gute Gespräche, Gedankenaustausch und Freundschaften zu fördern. Wir sind im Moment noch auf der Suche nach einem passenden Ort in Basel und freuen uns auf Ihre Ideen dazu. Das Datum für ein erstes Treffen ist vorläufig für Dezember geplant. Wenn Sie dazu Informationen erhalten wollen, schreiben Sie uns bitte. Wir freuen uns auf Ihre Inputs.

 

Herzlichst,

Blanca Kojich    

Stillleben mit Käse, Floris van Dyck, 1615–1620 datiert und besitzt die Masse 82,5 × 111,2 cm.

Von Floris van Dyck ist nur ein relativ kleines Œuvre bekannt (13 Gemälde und eine Arbeit in Aquarellmalerei). Er signierte seine Gemälde nur mit dem Monogramm „FVD“, gelegentlich verbunden mit einem „H“ (Harlemensis), und gefolgt durch "Fecit". Seine Gemälde werden zu den Bankettstücken gezählt. Da mit Banketje bzw. Ontbijtje allerdings nahezu alle Gemälde gemeint sind, die eine mit Nahrungsmitteln und Geschirr beladene Tafel darstellen, wäre eine mehr differenzierte Bezeichnung für die Gemälde wie sie Dyck und Gillis schufen Schautafel.