DIE UNBEKANNTEN SCHÄTZE DER TOSCANA. EINE REISE AUF DEN SPUREN DES HUMANISTENPAPSTES PIUS II. 

10. bis 15. Oktober, 2020 

Bologna, Pienza, Sant´Antimo, Siena, Cortona, Montepulciano, Mantua und Arezzo.

Diese Reise führt uns in das Zeitalter des Humanistenpapstes Pius II. Während der Fahrt durch die Toskana lesen wir Abschnitte aus seinen "Kommentaren" und erfahren so Einblicke in die Geschichte des 15. Jahrhunderts. In Pienza, der Planstadt des Pius II., begegnen wir seiner "Idealstadt". Diese Stadt gilt als erste beispielhafte Umsetzung humanistischer Stadtplanung nach den Plänen Albertis. Wir besuchen das romanische Kloster Sant´Antimo und die Stadt Siena und ihren bedeutungsträchtigen Dom. Einen vertiefenden Blick werden wir auf die grossartige Piccolomini-Bibliothek mit Fresken von Pinturicchio, die das Leben des Humanistenpapstes verewigt haben, werfen. 

 

Wir sind in einem 4**** Hotel im malerischen Arezzo stationiert und profitieren so von der Gunst der Lage, dass wir auch noch die dortigen Fresken von Piero della Francesca besichtigen können.

Tag 1, 10. Oktober, Basel, Parma, Bologna 

Abfahrt 07:00 Uhr von der Meret Oppenheim Strasse, (beim Bahnhof SBB, Basel). Mittagessen in einer Trattoria in Parma. Ankunft in Bologna um 16:00 Uhr; Zimmerbezug im 4**** Hotel im Zentrum der Stadt. Es folgt eine kleine Führung durch die Altstadt und ein gemeinsames Nachtessen. 

Tag 2, 11. Oktober, Bologna, Arezzo 

Vormittags: Besichtigung der ältesten Universität Europas. Spaziergang durch den Mercato zur Cappella Bolognini (mit Fresken von Giovanni da Modena) und zur Kathedrale San Pietro. Nach dem Mittagessen: Fahrt nach Arezzo, Zimmerbezug im 4**** Hotel. Hier sind wir für vier Nächte zu Gast. Von Arezzo aus erforschen wir in den nächsten vier ereignisvollen Tagen die Toskana. In Arezzo widmen wir uns Piero della Francesca und bewundern seine Fresken aus nächster Nähe. Im Anschluss betrachten wir die Pieve von Arezzo an der Piazza Grande, welche Sie mit ihrer Architektur begeistern wird. Mit einem Willkommensapéro auf der Terrasse unseres Hotels und einem Kunstgespräch von Fabian Felder runden wir den Tag ab. Im Kunstgespräch werden Sie in die wichtigsten kunsthistorischen Aspekte unserer Reise und der Kunst im Kontext des 14. und 15. Jahrhunderts eingeführt werden. Im Anschluss folgt ein gemeinsames Nachtessen.

 

Tag 3, 12. Oktober, Val d´Orcia: Pienza, Sant´Antimo, San Quirico 

Heute besuchen wir die Stadt von Silvio Piccolomini (Pius II.) und besichtigen die bedeutsamen Monumente der italienischen Romanik und Gotik. Wir reisen nach Pienza, besuchen das abgelegene Kloster Sant´ Antimo, geniessen eine Degustation des Peccorino di Pienza und stärken uns bei einem Mittagessen auf dem Lande. Natürlich lassen wir uns die Gelegenheit nicht entgehen, den berühmten Wein Brunello di Montalcino zu verkosten. Am Nachmittag begegnen wir der kleinen, schönen Kirche Madonna di Vitaleta San Quirico aus der Zeit der Renaissance; einem Wahrzeichen des Val d´Orcia! Am Abend kehren wir wieder nach Arezzo zurück und geniessen das gemeinsame Nachtessen; gemütlich mit elegantem Ambiente direkt an der Piazza Grande.

 

 

Tag 4, 13. Oktober, Siena – das Mittelalter trifft auf die Frührenaissance 

Diesen Tag widmen wir der geschichtsträchtigen Stadt Siena. Am Vormittag setzten wir uns mit dem Mittelalter auseinander. Wir betrachten den Palazzo Pubblico mit Fresken von Pietro Lorenzetti und Simone Martini sowie die Krypta der Kathedrale. Am Nachmittag steht das 14. und 15. Jahrhundert auf dem Programm: wie besuchen die Kathedrale von Siena, das Museo Opera del Duomo mit Meisterwerken von Duccio (drittes Bild links) sowie die Biblioteca Piccolomini mit grossartigen Fresken von Pinturicchio (erstes Bild links). Dazu zeigen wir Ihnen einen Geheimtipp: Wir besuchen die Santa Maria alla Scala, eines der ersten Hospitäler und Waisenhäuser Europas, mit Fresken von Simone Martini, welche das damalige Leben in Siena anschaulich machen.

 

Tag 5, 14. Oktober, Arezzo, Cortona, Montepulciano

Neben dem Betrachten einiger Monumente und Kunstwerke wollen wir heute vor allem entspannen und durch das malerische Cortona (vormittags) und das anmutige Montepulciano (nachmittags) flanieren und das gute Leben geniessen. Die Mittagspause dazwischen haben wir auf dem Weingut Pievuccia eingeplant. Riccardo und Ulrike führen mit viel Liebe und Achtsamkeit das wunderschöne, nach biologischem Standard geführte Weingut im Herzen der Toskana.

 

Tag 6, 15. Oktober, Mantua auf der Rückreise in die Schweiz 

Und schon bricht der letzte Tag unserer Reise an. Von Arezzo aus reisen wir über Mantua zurück in die Schweiz. In Mantua, dem „Rom des Nordens“, machen wir Rast. Nicht nur wegen ihrer Bezüglichkeit zum dortigen Konzil unter der Leitung von Pius II. im Jahr 1459 bietet uns diese schöne Stadt viel an. Schon allein der Panoramablick auf Mantua ist unvergesslich und eine Reise wert. Auch schuf der Maler Mantegna die faszinierende Camera degli Sposi im Herzogenpalast und Alberti die grossartige Basilica di Sant´Andrea. Beides wollen wir uns nicht entgehen lassen. Gesättigt mit diesen letzten Bildern treten wir die letzte Etappe unserer Reise an und kommen am Abend in Basel an.

Eingeschlossene Leistungen und Preise

  • Fahrt im komfortablen Bus der Stiefvater-Gruppe

  • Eine Übernachtung in Bologna und vier Übernachtungen in Arezzo, jeweils in   4**** Hotels, mit Frühstück

  • Gepäckservice beim Check-in und Check-out

  • Alle Mahlzeiten und Vino da tavola. Im Ristorante Ranuccio sind Weine der Antinord Gruppe eingeschlossen.

  • Alle Eintritte gemäss Programm

  • Führungen gemäss Programm durch lokale Experten

  • Kunsthistorische Begleitung durch Fabian Felder, M.A., Kunsthistoriker 

  • Deutschsprachige Reiseleitung durch Bo Kojich

Pauschalpreis bei Doppelbelegung des Zimmers: Fr. 2'180.- / Zuschlag Einzelzimmer: Fr. 220.- 

 

Buchung und Beratung

KOJICH REISEN ZUR KUNST 

Im Glögglihof 16, CH-4125 Riehen 

Mail: info@reisenzurkunst.ch 

Tel: + 41 (078) 941 76 86      

Beratungstermin nach telefonischer Vereinbarung 

KOJICH REISEN ZUR KUNST | IM GLÖGGLIHOF 16 | CH-4125 RIEHEN