© All Rights Reserved 2018 by Kojich Reisen Zur Kunst

  • Facebook Basic Black
  • LinkedIn Basic Black
  • Twitter Basic Black

Eine Kulturreise auf den Spuren des frühen Picassos durch Barcelona und

Horta de San Juan. Das faszinierende Delta des Ebros, das römische Tarragona

und eine unbekannte Barcelona erleben. 2. bis 7. März 2020

Diese Reise führt zu den Orten und berichtet von den Episoden die Picassos frühes Leben und Wirken beeinflusst haben. Wir begegnen dem jungen Picasso an der La Llotya Akademie und im gotischen Viertel Barcelonas. Wir begegnen ihm im malerischen Dorf Horta de San Juan auf dem Plateau Terra Alta, wo er mit seiner Muse Fernande Olivier 1909 lebte. Von Horta aus reisen wir ins Ebrodelta. Dort erleben wir die bunte Flora und Fauna des Naturparks und geniessen ein gemütliches Mittagessen am Meer. In Tarragona besichtigen wir die historischen Bauten dieser charmanten Mittelmeerstadt, die einmal das Zentrum der römischen Provinz Hispania Citerior  war. 

 

Neben eines reichen Kulturprogrammes, wollen wir Ihnen während der Reise auch ein intimes, wenig bekanntes, Barcelona vermitteln. Blanca Kojich, die diese Reise begleitet führt Sie zu den speziellen Orten der Stadt, die sie als ehemalige Bewohnerin frequentierte. 

Mandelblüten auf dem Plateau vor Horta San Juan

REISEPROGRAMM

 

 

Tag 1 (2. März 2020)

Linienflug nach Barcelona. Transfer vom Flughafen und Zimmerbezug im 4**** Hotel im Zentrum von Barcelona. Nach dem gemeinsamen Mittagessen unternehmen wir einen Spaziergang durch Picassos Barcelona und entdecken dabei ein unbekanntes Gesicht der Stadt. Wir beginnen mit einem Kunstgespräch in der La Llotya Akademie, wo der junge Picasso seine künstlerische Ausbildung bekommen hat.

Palau de la Musica Català, Barcelona
Mandelblüten auf dem Plateau vor Horta San Juan
Das Ebro-Delta
Convent des Angels (XII Jh), das aus der Zeit der Kreuzzüge stammt. 
Fernande Olivier, Picassos erste Muse, während des Besuches in Horta san Juan
Picasso, Akademischer Akt, um 1896
 

Nach einem Spaziergang auf Picassos Spuren durch das Gotische Viertel kehren in das 4 Gats ein - dem beliebtesten Künstler-Kaffeehaus um 1900. (siehe Bilder u.: Picasso und Casagemas in Barcelona um 1900, "4 Gats" Kaffeehaus und La Vie Gemälde (1903))

Tag 2

Am Vormittag besichtigen wir das imposante Nationalmuseum mit seiner bedeutenden Sammlung spanisch-romanischer Kunst. Hier befindet sich auch die Madonna de Gosol, eine Statue, die Picasso zum Portrait von Gertrude Stein inspirierte. 

Anschliessend führt Sie Blanca durch das „unbekannte Barcelona“ und zeigt Ihnen ein Bild von Barcelona, das von Touristen selten erlebt wird. Zum Beispiel das Hospital de Sant Pau, ein ehemaliges Spital, das im Stil des Modernismus gebaut wurde. Anschliessend bummeln wir durch das Sarià Viertel, wo wir in einem, von den Einheimischen besuchtem Lokal das gemeinsame Mittagessen geniessen.

Am Abend nehmen wir an einem Musikabend im Palau de la Musica Català teil. Gebaut zwischen 1905 und 1908 im Stil des katalanischen Modernismo vom Architekten Luis Mountaner, bietet das renommierte Haus eine wunderbare Akustik. Nach dem Konzert geniessen wir ein gemeinsames Abendessen in einem von Blanca speziell ausgesuchten Restaurant  

Tag 3

Nach dem Frühstuck steht eine 3-Stündige Busfahrt nach Horta de Sant Joan auf dem Programm. Wir fahren erst der Küste entlang und dann, im Landesinneren, bis zum Plateau Terra Alta an der Grenze der Provinz Aragon. So lernen Sie auch die geografische Vielfalt Kataloniens kennenlernen.  Nach dem Check-in in einem gehobenen 3*** Hotel geniessen wir einen Nachmittag auf dem Weingut Venta d’Aubert (Im Besitz der schweizer Familie Frei) mit einer Degustation vom exquisiten Ventus (Garnacha tinta, Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Syrah, Monastrel).  

Während eines gemütlichen Spaziergangs geniessen Sie einen spektakulären Blick auf die unzähligen Mandelblüten  den Spektakel von den Mandelblüten, diedas ganze Plateau vor Horta San Juan in ein unvergessliches Farbenspiel versetzen. 

Tag 4 

Heute spazieren wir auf den Spuren von Picasso in Horta San Juan („Alles was ich kann habe ich in Horta gelernt“, Picasso). Er besuchte Horta 1898 und zusammen mit Fernande Olivier  in 1906. Im Centre Picasso bewundern wir die Zeichnungen des Dorflebens und der Landschaft, die wir selbst auch in einer gemütlichen Wanderung erforschen und dabei die Geschichte von Picassos Besuchs mit Fernande Olivier, Picassos erster Muse, erfahren. Nach einem Tapas-Mittagessen besuchen wir einen Hersteller vom organischen Olivenöl und erleben diese alte spanische Tradition. Anschliessend Besichtigung des Convent des Angels (XII Jh), das aus der Zeit der Kreuzzüge stammt. 

Tag 5 

Nach dem Frühstück verlassen wir Horta und begeben uns zum Delta des Ebro.  Das Flussdelta ragt in Form eines Dreiecks ca. 20 km in die Costa Daurada. Geteilt durch den Ebro liegt der nördliche Teil in der Comarca Baix Ebre. Unter der Führung eines lokalen Deltaexpertes erforschern wir den südlichen Teil in der Comarca Montsia Region. Das Mittagessen ist in einem einheimischenn Fisch-Lokal geplant. 

Am Nachmittag fahren wir der Küste entlang nach Tarragona weiter. Tarraco glich einst einem kleinen Rom; eine Hafenstadt am Mittelmeer, in der viele Sprachen gesprochen wurden und mit einem besonders angenehmen Klima – ein guter Ort zum Leben und Gedeihen. Auch heute noch ist das der Geist der Stadt. Wenn man durch die Straßen und über die Plätze der mittelalterlichen Stadt spaziert und den Horizont über dem Mittelmeer, dem „Mare Nostrum“, betrachtet, kann man die wohltuende Stadt wieder aufleben lassen, die einst Kaiser Augustus heilte. Nach dem Zimmerbezug in einem 4**** Hotel besichtigen wir unter anderen die römische Ruinen von Tarraco (UNESCO Weltkulturerbe) sowie die wunderschöne romanische Kathedrale. Unsere Reise quer durch Katalonien beenden wir heute Abend mit einem speziellen Abschiedsessen. 

Tag 6 

 Nach dem Früshstück, Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Schweiz.

•    

 

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflug Basel-Barcelona und Barcelona-Basel inkl. Aufgabegepäck

  • 2 Übernachtungen im 4**** Hotel in Barcelona mit Frühstück

  • 2 Übernachtungen im 3*** Hotel in Horta San Juan mit Frühstück

  • 1 Übernachtung im 4**** Hotel in Tarragona mit Frühstück

  • Begleitete Besichtigungen und Eintritte gemäss dem Programm

  • Deutschsprachige Reisebegleitung: Blanca Kojich

  • Kunstgespräche mit dem Kunsthistoriker Fabian Felder

  • Führungen gemäss Programm

  • Alle Mahlzeiten

Preise:

Preis pro Person CHF 1,880.- Einzelzimmerzuschlag CHF 220

 

Buchung & Beratung: Blanca Kojich

KOJICH REISEN ZUR KUNST

Im Glögglihof 16 | 4125 Riehen |

e-mail: info@reisenzurkunst.ch / 078 941 76 86

Tarragona